facebook
 

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z

 

Aygen-Sibel Çelik


Vita

Geboren 1969 in Istanbul, zog Aygen-Sibel Çelik mit anderthalb Jahren mit ihren Eltern nach Frankfurt am Main, wo sie bis zu ihrem 15. Lebensjahr lebte. Dann folgte ein sechsjähriger Aufenthalt in ihrer Geburtsstadt, das Studium der Germanistik in Istanbul und Frankfurt, wo sie den Schwerpunkt Kinder- und Jugendbuchforschung wählte. Nach diversen Tätigkeiten im
pädagogischen und journalistischen Bereich war Çelik mehrere Jahre als Redakteurin einer Fachzeitschrift tätig. Als freie Autorin verfasste sie zahlreiche Artikel und Rezensionen über die Darstellung des Fremden in der Kinder- und Jugendliteratur. Heute schreibt die Autorin selbst Kinder- und Jugendbücher, gibt Kindern Kurse in Kreativem Schreiben und lebt und arbeitet in Düsseldorf. Sie wurde vielfach ausgezeichnet: Lesepeter des Monats Februar 2009 der GEW (Seidenhaar); Die besten sieben Bücher für junge Leser (Deutschlandfunk-Bestenliste) im März 2007 (Seidenhaar); nominiert für den „Feuergriffel“ 2006 (Geheimnisvolle Nachrichten); nominiert für den Rheinischen Literaturpreis Siegburg 2012 (Alle gegen Esra);  Ehrenpreis „Bestes Buch“ von der ersten KIBUM-Kinderjury 2014 in Oldenburg (Sinan und Felix); Grenzgänger-Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung 2014.

 

Publikationen
2016: „Sinan, Felix und die wilden Wörter“. SchauHoer Verlag.
2014: „Verrückt war gestern“. Oetinger Taschenbuch.
2014: „Star Sisters“. Oetinger Taschenbuch.
2014: „Yakamoz. Eine Liebe in Istanbul“. Oetinger Taschenbuch. 
2012: „Seidenweg - Sinems Entscheidung“. Ueberreuter.
2011: „Makellos ab Mitternacht“. Ueberreuter.
2010: „Alle gegen Esra“. Arena.
2009: „Fußball, Gott und echte Freunde“. Arena.
2008: „Geheimnisvolle Nachrichten“. Ueberreuter/BVK (Neuauflage 2013).
2007: „Seidenhaar“. Ueberreuter.
2007: „Sinan und Felix“. Annette Betz/SchauHoer Verlag (Neuauflage 2014).

 

Kontakt

www.aygenart.de

kontakt@aygenart.de