facebook
 

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z

 

Dr. Irma Shiolashvili

Vita

Geb. 1974 in Dedopliszkaro, Georgien

Die Lyrikerin Irma Shiolashvili studierte Journalistik an der Universität Tiflis und Komparatistik an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn.
2005 promovierte sie über die georgische und deutsche politische Nachkriegslyrik. Sie arbeitete in Tbilissi  in der Kulturabteilung des staatlichen Fernsehens, wo sie Fernsehsendungen über zeitgenössische georgische Schriftsteller produzierte. Ihre Gedichte wurden ins Russische, Englische, Französische und Deutsche übersetzt. Irma Shiolashvili lebt in Bonn und arbeitet als Journalistin und Dozentin.

Publikationen in Georgien:

„Nichtexistierendes Wort“  Merani 1992
„Der Blaue Bogen“ Mecniereba 1996 (Russisch-Georgische Ausgabe)
„Spur der Träne“, Merani, 2002.
„Eine Brücke aus bunten Blättern“ Saari 2009.
 „Montag“ Saunje 2013.

Publikationen  in Deutschland:

-„Eine Brücke aus bunten Blättern“ Pop-Verlag Ludwigsburg, Kaukasische Bibliothek, Band 3. 2012
- „Kopfüber“ Pop-Verlag  Ludwigsburg, Kaukasische Bibliothek, Band 19. 2018