facebook
 

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z

 

Karl Otto Mühl

 

 

Vita

Karl Otto Mühl wurde am 16.2.1923 in Nürnberg geboren. 1929 folgte der Umzug der Familie nach Wuppertal. Dort Ausbildung zum Industriekaufmann. 1941 Kriegsdienst in Afrika, Gefangenschaft in Ägypten, Südafrika, USA, England. Im Februar 1947 Rückkehr nach Wuppertal, wo er sich der Künstlergruppe »Der Turm« anschließt, der auch Paul Pörtner angehört. Erste Kurzgeschichten werden 1947/48 veröffentlicht. Am Carl-Duisberg-Gymnasium holt er 1948 das Abitur nach, danach Werbe- und Verkaufsleiter in Maschinen- und Metallwarenfabriken. Erst in der Mitte der 60er Jahre gelingt es ihm wieder, kontinuierlich zu schreiben. Zwischen 1964 und 1969 entsteht der Roman »Siebenschläfer« (veröffentlicht 1975), mit den Theaterstücken »Rheinpromenade«, »Kur in Bad Wiessee«, »Die Reise der alten Männer« gelingt ihm der Durchbruch. Seitdem veröffentlichte Karl Otto Mühl dreizehn Theaterstücke, zahlreiche Fernsehfilme, Hörspiele und Romane. 1975 v.d. Heydt Preis 2006 Literaturpreis der Springmann Stiftung

 

 

Publikationen(Auswahl)
Rheinpromenade / Rosenmontag (Rotbuchverlag)

Siebenschläfer (Luchterhand Verlag)

Trumpeners Irrtum (Luchterhand Verlag)

Ein Neger zum Tee (Hammer Verlag)

Fernlicht (Hammer Verlag)

Das Privileg (Gedichte, Nordpark Verlag)

Hungrige Könige (Nordpark Verlag)

Nackte Hunde (Nordpark Verlag)

Sandsturm (Nordpark Verlag)

Die alten Soldaten (Nordpark Verlag)

Kontakt

http://kulturportal.de/-/kulturschaffende/detail/18962