facebook
 

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z

 

Heinrich Peuckmann

 

Vita

Heinrich Peuckmann , geboren am 15.07. 1949 in Kamen. Aufgewachsen in einer Bergmannsfamilie. Abitur in Unna, Studium der Germanistik, ev. Theologie und Geschichte an der Ruhruniversität in Bochum. Lehrer an einem Gymnasium. Schreibt Romane, Erzählungen, Gedichte, Hörspiele, Essays, Theaterstücke, Glossen, pädagogische Artikel. Kleinere Arbeiten auch für das Fernsehen. Peuckmann ist Mitglied im PEN, in der Krimiautorenvereinigung „Das Syndikat“ und im Verband deutscher Schriftsteller (VS). 2013 wurde Peuckmann ins Präsidium des PEN gewählt.

 

Publikationen

Flucht in den Berg. München 1997. Neuauflage: Oberhausen 2005 (Jugendbuch inkl. Lehrmaterial: www.assoverlag.de)

Teufelszeug. Kriminalroman. Münster 2005

Schillers Vermächtnis. Kriminalroman. Münster 2006

Der Sommer fällt. Lyrikband mit Graphiken von Stephan Geisler, Universitätsverlag Bochum, März 2007

Partystimmung. Kriminalroman. Münster 2007

Der Sohn der Tänzerin. Roman, Bochum 2008

Zweites Leben. Kriminalroman, Münster 2008

Die Schattenboxer. Roman. Oberhausen 2010

Das Pendel. Kriminalroman, Leipzig 2011

Saitenwechsel. Roman. Oberhausen 2012

Der See des Schweigens. Kriminalroman. Leipzig 2012

Der lange Weg nach Bochum. Hörspiel. WDR 5, 26.1.13

Nach Abpfiff Mord. Roman. Lychatz Verlag Leipzig 2013



 

Kontakt

www.heinrich-peuckmann.de