facebook
 

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z

 

Hıdır E. Çelik

 

Vita

Hıdır Çelik, am 16.06.1960 in Tunceli / Türkei geboren, kommt 1978 nach Deutschland um zu studieren. Doch zunächst arbeitet er in einer Metallfabrik. 1985 nimmt er sein Studium der Politologie, Soziologie, Germanistik auf. Mit einem Stipendium der Hans-Böckler-Stiftung promoviert er 1995 über „Die Migrationspolitik bundesdeutscher Parteien und Gewerkschaften.“
Er ist Initiator der „Bonner Buchmesse Migration“, die im jeden zweites Jahr im „Haus der Geschichte“ stattfindet, Leiter der Evangelischen Migrations-und Flüchtlingsarbeit des Ev. Kirchenkreises Bonn und Vorsitzender des Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V.

Seit 1990 schreibt und veröffentlicht er auf Deutsch: Lyrik, Satiren, Kurzgeschichten und Sachbücher. Er ist Vater zweier Söhne, die in Bonn geboren sind. In seinen Texten und in seinem beruflichem Alltag kreist er „wie ein Vogel um die Themen Flucht, Kriege, Armut“, setzt sich für Menschen ein, „die Diskriminierung im Alltag“ erleben, in der Hoffnung, „dass es eines Tages nur noch eine Heimat der Heimatlosen geben wird, in der nicht mehr nach Nationalität oder Hautfarbe differenziert wird.“

Hidir E. Celik wurde am 4.April 2006 vom Landschaftsverband Rheinland für seine Verdienste, sowohl im kulturellen/literarischen Bereich als auch für die Förderung der interkulturelle Zusammenleben der Kulturen mit dem Rheinlandtaler Kulturpreis ausgezeichnet.

 

Publikationen

2001 "Der kleine Fisch auf der Flucht", Ein philosophische Märchen, Free Pen-Verlag, Bonn

03/2003 "Sa(u)tierisch - satirisch aber ernst....Die Angst vor den Inländern". Satiren, Free Pen-Verlag Bonn

12/2006 "Mein Gott ist Schwarz“, Gedichte, (zweite Auflage) Free Pen-Verlag Bonn

12/2007 "Der Apfelbaum und der kleine Vogel," Märchen, Deutsch/Türkisch , Free-Pen Verlag Bonn

6/2008 "Der Fluss meiner Träume“, Lebensreise eines Wanderers, Autobiografischer Roman. Free-Pen Verlag, Bonn.