facebook
 

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z

 

Monika Littau

 

Vita

 

Monika Littau, wurde 1955 in Dorsten geboren. Sie studierte Germanistik, Geographie und Musikwissenschaft. Im Anschluss an ihre Ausbildung war sie zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ruhr-Universität Bochum tätig. Sie leitete eine Reihe von Kulturprojekten und das Westfälische Literaturbüro in Unna e.V., arbeitete als Lehrerin an mehreren Gymnasien und zuletzt in der Kulturabteilung der Staatskanzlei NRW in Düsseldorf.

Ab Ende der 70er Jahre veröffentlicht sie Lyrik, Prosa, dramatische Text, Kinderliteratur, Kritiken und Essays sowie Sachliteratur. Seit Sommer 2007 ist sie hauptberuflich als Schriftstellerin tätig.

Sie lebt im Ruhrgebiet und im Rheinland.

Für ihre Arbeiten wurde sie mehrfach ausgezeichnet:
1986 nahm Monika Littau an der Endausscheidung zum Internationalen Kurzgeschichtenwettbewerb in Arnsberg teil.
1988 erhielt sie den Förderpreis für junge Künstlerinnen und Künstler des Landes Nordrhein-Westfalen.
1992 unterstützte der Kunst und Kulturfonds der Stadt Witten die Arbeit am Manuskript „Paare pur und Plagiate“.
Schließlich erhielt sie 1999 für ihre Arbeit an „Himmelhunger – Höllenbrot“ ein Stipendium des Landes Nordrhein-Westfalen.

Monika Littau ist seit 1983 Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller und war einige Jahre im Landesvorstand tätig.

 

Publikationen

Littau, M./G. Koch: Trümmerfrauen, Theaterstück, Dortmund 1987.

Littau, M./G. Koch: Immer schön hinten anstell´n, Madame, Hörspiel, WDR, 9.5.1988.

Littau, M./G. Koch: Arbeitshilfe Seniorenkultur, Dortmund 1990.

Littau, M./G. Koch: Paula Jagemann, Feature, WDR Radio Dortmund 1991.

Paare pur und Plagiate. Lyrik und Prosa in vier Monden, Dortmund 1992.

Himmelhunger - Höllenbrot. Erzählung, Dortmund 2000.

Alphabetta in Alphabettanien,Erstlesebuch mit Spielebegleitheft (Kindergarten-/Grundschulalter) mit Illustrationen Christine Bozler, Vechta 2007.

Beim Überschreiten des Taupunkts. Gedichte. Mit einem Geleitwort von Wolfgang Kubin, Bochum (UVB) 2011.

Vom Sehen und Sagen. Die Buchela, Bochum (UVB) 2012

Fritzi findet. Kinderbuch mit Illustrationen von Sybille Ender, Berlin (Autumnus) 2013.

Ich bin bunt, Erzählungen, Saarbrücken 2013.

über malungen, Gedichte, mit einem Nachwort von Wolfgang Kubin, Düsseldorf 2016.

Nicht APO und nicht Mafia. Die Buchela sagt aus, Live-Hörspiel von Monika Littau, Uraufführung am 2. April 2017, Europäisches Kulturzentrum Remagen.

Freiheit für Amila. Weltreise Sri Lanka (Kinderbuch), Düren (Dix Verlag) 2017.


Kontakt

www.monika-littau.de